Granola – DER Survival Snack

Granola herstellen

In diesem Artikel möchte ich dir ein kleines Tutorial zeigen, wie du Granola selber machen kannst. Granola ist ein leckerer, nahrhafter und lange haltbarer Snack, den jeder Krisen-Held kennen sollte. Wenn du den Anstrengungen ausgesetzt bist, die es braucht, um autark zu überleben, brauchst du einen qualitativen Snack. Dieser Snack braucht Kohlenhydrate, Zucker, Proteine und Mikronährstoffe. Er muss außerdem für ein paar Wochen haltbar sein.

Essen in der heutigen Zeit und Essen in einer Krisensituation haben so gut wie keine Gemeinsamkeiten. Heute kommt es auf Genuss an, während du in einer Survival Situation nur eines brauchst: Funktion.

Daher ist es so wichtig, den Blick nach links und rechts zu wenden. Du wirst verblüfft sein, mit welchen Zutaten und mit wie wenig Aufwand man einen echten Alleskönner im Bereich Survival herstellen kann.

 

Granola herstellen | dein eigener Survival Snack

krisenvorsorge lebensmittel liste

Anders als die meisten Survival Lebensmittel ist Granola geschmacklich herausragend. Es gibt keine Konservierungsstoffe oder künstliche Zusätze, wenn du dein eigenes Granola machst. Außerdem ist es eines der schnellsten Rezept überhaupt.

Die Funktion steht ganz klar im Vordergrund. Ein guter Geschmack ist dennoch auch von der psychischen Seite her nicht zu unterscheiden. Granola verbindet beides, was der Grund ist, warum es unserer Meinung nach eines der besten Survival Lebensmittel überhaupt ist.

Nicht selten ist das Granola als erstes Weg, wenn man es mit zum Camping oder auf Survival Übungen mitnimmt. Ein nahrhafter und praktischer Snack, der besser schmeckt, als die meisten Süßigkeiten.

Genug geredet, lass uns ansehen, wie wir gutes und nahrhaftes Granola herstellen können.

 

Zutaten für Granola:

  • 2 Tassen Haferflocken
  • 3 Teelöffel Honig
  • 2 Teelöffel Kokusnussöl
  • 1/2 Teelöffel Vanille Extrakt
  • 1 Teelöffel Salz

Optionale Zutaten:

  • Nüsse
  • Getrocknete Früchte
  • Sonnenblumenkerne
  • Brauner Zucker
  • Zimt

 

Am besten nimmst du eine große Rührschüssel und gibst die Haferflocken hinein. Gibt anschließend die weiteren essentiellen Zutaten mit in die Schüssel. Vermische alles mit den Händen. Je nachdem welches Öl du verwendest, wird die Konsistenz fest oder etwas flüssiger. Wenn es zu fest wird, nimm ein Rührgerät und gib etwas Wasser dazu, damit der Teig glatt wird.

Am Ende sollte ein homogene Masse entstehen, die sich gut formen lässt und die beim Zusammenrollen auch nicht wieder auseinander fällt.

 

Granola Rezept

 

Wenn du Nüsse, getrocknete Früchte oder Samen hast, kannst du sie jetzt dazugeben und anfangen, zu mischen. Du kannst dein Granola generell nach allen Belieben der Kunst erweitern. Sei gerne etwas kreativ. Gerade in einer Survival Situation hat man nicht immer das, was man gerade braucht und es ist sehr hilfreich, aus allem etwas Essbares schaffen zu können.

Heize den Ofen auf 150° C. vor und verteile die Masse auf einem Backblech mit Backpapier. Es sollten so wenig Klumpen wie möglich vorhanden sein, damit der Teig gleichmäßig trocknet. Nach zehn Minuten kannst du das ganze herausnehmen und abkühlen lassen. Wenn alles abgekühlt ist, solltest du das müsliartige Granola luftdicht und kühl lagern.

Natürlich ist Granola ein Luxus Produkt und jeder sollte wissen, dass es in einer wirklichen Survival Situation fast nie zu so etwas kommen wird. Was hier zählt ist Durchhaltevermögen und – noch viel wichtiger – Wissen. Survival Wissen, welches du in der Praxis anwenden kannst, ist der Schlüssel zum Erfolg. Aus diesem Grund haben wir die Survival Bibel entwickelt, das Survival Handbuch, welches auf über 200 Seite alle Fähigkeiten – von der Nahrungsbeschaffung bis zum Bau eines Unterschlupfes – die es zum Überleben braucht, vermittelt.

 

http://krisen-held.de/krisenheld-checkliste/

 

Dieses Rezept kann stark angepasst werden. Wenn du der Anleitung ungefähr folgst, wirst du ein gutes Produkt bekommen. Du kannst dich natürlich auch mit anderen Extras versuchen. Allerdings solltest du es mit den Flüssigkeiten nicht übertreiben, da es sonst zu lange dauert, bis alles trocken ist. Das Endprodukt sollte trocken und ein bisschen knusprig sein. Es sollte leicht bräunlich sein. Nach dem Kochen kannst du auch weitere getrocknete Früchte oder kleine Schokoladenstücke hinzugeben, um alles etwas süßer zu machen.

Egal, was du dazu machst. Vielleicht solltest du von Anfang an, etwas mehr herstellen. Es wird schnell weg sein.

Mit diesem Produkt wirst du in einer Krisensituation immer Energie haben.

 

Kennst du Granola oder hast du Rezepte für ähnliche Produkte? Teile sie mit unserer Krisen-Held Community hier unten in den Kommentaren!

3 Antworten auf „Granola – DER Survival Snack“

  1. Hallo und vielen Dank für den Beitrag.
    Ich bin gerade dabei Granola zu machen, aber um die Vitalstoffe zu erhalten sind 150 Grad zu viel. Da ist es besser zu trocknen nicht über 45 Grad. Es funktioniert auch mit Buchweizen oder Hafer und Buchweizen, aber ankeimen lassen, trocknen und durch einen Flocker drehen. Es ist zwar ein größerer Aufwand aber es lohnt sich. Ordentlich durchgetrocknet hält sich das ewig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.