Survival Garten Hacks – so gärtnern Prepper

garten in der natur

Wir bei Krisen-Held denken, dass die Fähigkeit, eigenes Essen anzubauen, essentiell ist, wenn es ums Überleben in der Wildnis geht. Wenn wir nicht mehr auf Supermärkte zugreifen können, müssen wir mit dem, was Mutter Natur uns gibt, richtig umgehen können.

Klar sind Jagen, gute Vorbereitung und gute Vorratslagerung gute Wege um Essen zu haben. Die Kunst, Essen selber anzubauen aber ist der einzige Schlüssel, um IMMER etwas Essbares zu haben.

In diesem Artikel zeigen wir dir, wie du selbst unter den Bedingungen einer schlimmen Krise einen gesunden und ertragreichen Garten entwickeln kannst.

 

Survival Garten Hacks

Diese Hacks werden dir helfen, das Gärtnern für dich zu erleichtern. In einer Krise haben wir keinen teuren Dünger oder immer die richtigen Arbeitsgeräte.

 

1. Kaffeefilter um Entwässerung zu vermeiden

garten natur

Entwässerung bzw. zu wenig Wasser kann bei vielen Pflanzen das Wachstum behindern oder sie sogar verdorren lassen. Du musst darauf achten, dass deine Pflanzen immer Wasser haben und du auch immer genug Wasser zum Trinken hast.

Deine Pflanzen sollten also nicht einfach so Wasser verlieren.

Kaffeefilter sind hierbei eine wahre Wunderwaffe. Entweder pflanzet du sie um deine Pflanzen herum ein oder – was noch besser wäre – du hältst die Pflanzen in eigenen Kübeln, dessen Böden du mit den Kaffeefiltern bestückst.

So wird die Erde das Wasser maximal beibehalten und der Wasserabfluss zu den Seiten wir minimiert.

 

2. Schütze neue Pflanzen

wilder garten ideen

Wir müssen jeden Keimling ernst nehmen, da aus ihm die Nahrungsquelle für die nächsten Monate entstehen kann.

Du kannst dazu alles verwenden, was du auftreiben kannst. Am besten sind geschlossene Behälter, da diese auch Regen abweisen, der am Anfang die Pflanzen zerstören könnte. Natürlich solltest du das Wasser zum Gießen auffangen.

Es eignen sich Milchkannen, Dosen, Behälter, aufgeschnittene Flaschen.

Wie gesagt: diesen Schutz solltest du nur am Anfang haben. Sobald die Pflanze eine gewisse Stärke erreicht hat, solltest du sie alleine stehen lassen, damit sie möglichst viel Sonne abbekommt.

Dein Garten ist wichtig, das steht außer Frage. Doch wo bekommst du eigentlich die Samen für deine Pflanzen her? Du musst schließlich wissen, welche Pflanzen du in der Natur benutzen kannst, um daraus neue ziehen zu können. In der Survival Bibel haben wir deshalb eine große Liste mit Lebensmittel verfasst, die du in der Natur findest und die essbar sind. Alles ist mit Bildern versehen, damit du es in der Wildnis findest.

 

3. Verteidige deinen Garten gegen Ungeziefer

naturnah garten

Schnecken oder Hasen können deinen Garten über Nacht zu Nichte machen. Dabei reichen bereits kleine Maßnahmen, um diese Feinde abzuweisen.

Zunächst solltest du einen kleinen Zaun um das gesamte Areal bauen. Ein paar verbundene Stöcker reichen hierbei schon.

Dazu solltest du zwischen den Pflanzen selber noch Stöcker oder am besten Dinge wie kleine Plastikgabel stecken. Diese hindern andere Tiere daran, deinen Garten ungestört zu durchqueren und sie werden es sich schnell anders überlegen.

 

http://krisen-held.de/krisenheld-checkliste/

 

4. Eierschalen sind dein neuer Dünger

naturgarten anlegen

Wenn du selber Hühner hast oder das Privileg hast, eine andere Eierquelle zu haben, steht deinem Garten und dem Erfolg quasi nichts mehr im Wege.

Eierschalen haben einen extrem hohen Kalzium-Anteil und sie eignen sich hervorragend als Zusatz für deinen Dünger.

Einfach die Eierschalen zerkleinern, bis ein feines Pulver entsteht und die Eierschale fein in den Boden eingearbeitet werden kann.

Die Kalziumanteile werden im Boden von den Pflanzen aufgenommen. Dadurch werden sie stärker und du wirst mehr Ertrag von deinen Pflanzen haben.

 

http://survivalpen.krisen-held.de/sales-page

 

5. Kompost, Kompost, Kompost

naturgarten bepflanzen

In der freien Wildbahn einen Garten aufzubauen, hat viele Nachteile, aber auch entscheidende Vorteile.

Du hast z.B. eine fast unendliche Quelle an Kompost. Bediene dich in der Natur und baue dir vielleicht ein kleines 2×2 Meter Quadrat, in dem du deinen Kompost lagerst. So kannst du den perfekten Dünger anfertigen.

Wenn du deinen Boden zusätzlich mit den Eierschalen anreicherst, hast du extrem fruchtbaren Nährboden, was sich auch in der Qualität widerspiegelt.

Guter Kompost ist eine Kunst für dich. In dem Artikel 10 Tipps für einen fruchtbaren Garten findest du zu diesem Thema mehr Informationen.

 

Ws hältst du von Gärten, die komplett in der Wildnis aufgebaut werden. Was wären deiner Meinung nach die größten Probleme und wie würdest du sie lösen? Teile deine Ideen mit unserer Community in den Kommentaren!

3 Antworten auf „Survival Garten Hacks – so gärtnern Prepper“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.