Generator kaufen, benutzen und instandhalten

Generator kaufen

Eines der schrecklichste Szenarien, die man erwarten kann, sind Haushalte ohne Strom. Allerdings handelt es sich hierbei um ein sehr realistisches Szenario. Stürme können auch hier in Deutschland Strommasten umwerfen und kleinere Gemeinden oder vereinzelte Haushalte Tage oder Wochen nicht daran hindern, Strom zu empfangen. Stromausfälle werden keine Seltenheit mehr sein, wenn so etwas passiert. Deshalb sollte man einen Generator kaufen, den man richtig benutzen kann und ihn auch gut pflegen.

 

Vorbereitung: Generator kaufen, benutzen und pflegen

Wir brauchen nur einmal über den großen Teich schauen, um zu sehen, was die Stürme in den USA anrichten können. Auch wenn wir hier keine derartigen Hurricanes erwarten können, sollten wir auf Stromausfälle vorbereitet sein, egal wie sie entstehen.

Leider ist der Trend für solche Szenarien überall auf der Welt stark ansteigend, was uns noch mehr zum Handeln motivieren sollte.

 

Warum brauchst du einen Generator?

Es gibt mehrere Stromquellen, die nicht vom lokalen netz abhängig sind. Beispiele hierfür ist die Solarenergie. Aber in den Stürmen können auch diese Systeme kaputt gehen bzw. kannst du sie nicht immer nutzen, wenn z.B. nicht die Sonne scheint. Ein Generator kann überall verstaut werden und Probleme sind im Regelfall schnell repariert. Wenn du zu Hause weiterhin Licht haben willst und dein Haus wärmen willst, ist ein Generator in einer Krise eine großartige Entscheidung.

 

Generator richtig benutzen

 

Generator kaufen

Wenn du dich einmal für einen Generator entschieden hast, solltest du ein paar Punkte beachten. Ein guter Generator kann mit der richtigen Pflege Jahrzehnte halten. Es kann aber auch passieren, dass einige Jahre vergehen, bis du den Generator das erste Mal benötigst. Am beste gehst du einmal deine Stromrechnung durch und schaust, welcher Generator deinem Verbrauch entspricht.

Wenn du dich entscheidest, den Generator auch im Alltag zu nutzen, solltest du eine Garantie abschließen, damit du Reparaturen so nicht selbst zahlen musst. Diese ist natürlich nutzlos, wenn du dich in einer Krise wiederfindest. Für solche Fälle eignet sich ein kleinerer und günstigerer Generator hervorragend als Backup. Diesen kannst, du nutzen, bis der Hauptgenerator wieder repariert ist.

 

http://krisen-held.de/krisenheld-checkliste/

 

Den Generator richtig benutzen

Generatoren und Wasser vertragen sich nicht. Außerdem braucht der Generator Luft, damit sich kein Kohlenmonoxid bilden kann. Deinen Generator kannst du in der Garage aufbewahren. Sorge nur dafür, dass eine Luftzufuhr besteht, bevor du ihn anmachst. Einen größeren Generator kannst du auch in einem kleinen Haus, wie einen Hundehütte, unterbringen. Natürlich brauchst du auch ein Kabel, welches lang genug ist, um dein haus mit Strom zu versorgen. Je trockener du deinen Generator hältst, desto länger hält er und desto sicherer ist der Umgang.

 

Die richtigen Kabel

Die Kabel, die deinen Generator mit deinem Haus verbinden, sind wichtig, wenn es darum geht, wie viel Belastung auf den Generator ausgeübt wird. Leichtere Kabel, übertragen hohe Voltzahlen, während schwerere Kabel weniger Volt übertragen und somit das Risiko einer Überlastung vermindern. Achte außerdem darauf, dass das Kabel immer die passende Länge hat. Generatoren sind laut. Du solltest ihn also am besten etwas weiter weg von dem Lebensräumen platzieren.

 

 

Instandhaltung

Wie mit Autos musst du Generatoren auch regelmäßig warten, damit er richtig läuft. Es wird empfohlen, den Generator alle zwei Monate mindestens 30 Minuten laufen zu lassen, damit der Elektrostarter weiter nutzbar ist. Wenn dieser kaputt ist, musst du den Generator reparieren, bevor du ihn benutzen kannst. Das ist nichts, was wir in einer Krise wollen.

Was auf keinen Fall passieren darf, ist ein leerer Kraftstofftank. Ohne Treibstoff kann der Generator keinen Strom produzieren. In diesem Fall wäre dein Generator hinüber. Daher solltest du natürlich immer einen Kanister frischen Kraftstoff in der Garage haben. Genauso solltest du immer Ölfilter griffbereit haben. Alles, was mit Generatoren zu tun hat, wird in den Supermärkten als erstes von den Regalen verschwinden.

 

Was ist mit dir? Benutzt du bereits Generatoren oder hast du schon Erfahrung damit? Oder überlegst du gerade, dir einen zuzulegen? Teile dein Wissen mit unserer Community in den Kommentaren!

3 Antworten auf „Generator kaufen, benutzen und instandhalten“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.